Urlaub Ahoi Teil 2

Die Tage vergingen viel zu schnell. Wettertechnisch muss man aber wirklich sagen, dass es für meine Menschen das erste Mal war, dass es keine trockene Hitze war. Die Luftfeuchtigkeit war hoch, so dass beim Atmen schon geschwitzt wurde. (Vielleicht werden sie aber auch einfach nur älter hihi,verratet mich nicht) 

Alles in allem wirklich ein wundervoller Urlaub, die Italiener waren alle sehr sehr Hundefreundlich, so fand man auch an Restaurants und Eisdielen immer wieder Schüsseln mit Wasser für uns.

 Es gab auch ein Hundesalon mit süßen Halsbändern, Spielzeug usw, sehr zu Herrchens Leidwesen;) 

:-)

Auch auf Bibione gibt’s ein fettes WUFF  schön war’s!  

www.comecaneegatto.it

Urlaub Ahoi Teil 1

Am 16.08. war es endlich soweit und wir haben uns am späten Abend auf den Weg in Fraules geliebtes Italien gemacht. Ich wurde zwei Wochen zuvor schon mit Scalibor ausgestattet, damit mir die Sandmücken und andere Tiere nichts anhaben können. Als wir ankamen, habe ich erstmal gestaunt, es waren sooo viele Autos,sooooo viele Menschen und Hunde und so wahnsinnig viele Gerüche und Eindrücke. 

Fraule hat mir mit Minifraule das Meer gezeigt, Leute, das war erstmal so gruselig. Das Wasser hat sich stark bewegt und wisst ihr was? Es schmeckt so widerlich. Jedes mal, wenn eine Welle auf mich zukam, bin ich erstmal wieder zurück gehüpft. 

Es war nochmal ein Punkterüde da, mit ihm konnte ich ein bisschen spielen:) Leider ist er wieder abgereist an dem Tag. 

Am frühen Nachmittag konnten wir unser Haus beziehen, ausreichend groß und mit eingezäunten Garten, perfekt für mich. 🙂 

Am Tag drauf, als wir wieder am Strand waren, musste ich nochmal das Wasser testen. Es war immer noch nicht besser und es passierte was passieren musste. Erbrechen und Durchfall waren die Quittung dafür 🙁 

;-)

Danach habe ich verstanden, dass es kein Trinkwasser ist  Die erste Woche verbrachten wir am freien Hundestrand und ich habe mich dann mit dem Meer angefreundet. Zum Schluss bin ich fröhlich in die Wellen gehüpft und geschwommen. Das war toll:) 

In der zweiten Woche waren wir dann am Plutostrand. Ein wirklich toller Strandabschnitt mit Liegen, Sonnenschirm, einer Liege extra für mich sowie eine Leine und Wassernapf. Luxus pur. 

Wir haben Spaziergänge unternommen, gechillt und sind im Meer geschwommen. Fraule sagt, was ich in diesen zwei Wochen gelernt habe, lernt man in keiner Hundeschule. Die anderen Hunde waren mir schnell egal auf dem Weg, sogar am Strand, als die Mädels gut geduftet haben, habe ich sehr tapfer ertragen. Meine Menschen sind so sehr stolz auf mich! 🙂 

Sehr auffällig war, dass ich als Dalmatiner in Italien sehr gut ankam. Tja, ein Dalmi macht einfach fröhlich:) so war der häufigste, tägliche Satz den Fraule hörte: ohhhhh Dalmataaaaa Che Bello!!! 

Am Anfang fand Fraule das lustig, mit der Zeit war sie dann aber zugegeben leicht genervt (und stolz) 😉 

Urlaub Ahoi

;-)

Soooo, demnächst steht unser Sommerurlaub auf dem Plan. Meine Zweibeiner haben leider alle Warnungen, dass man den Hundestrand bitte frühzeitig reservieren soll, nicht ernst genommen bzw es war sehr schwer, dieses Formular zwischen Italienisch-deutsch-englisch Kauderwelsch zu finden  Heute hat Fraule es gefunden und:tadaaaaa 

:-(

Natürlich ist die erste Woche ausgebucht. 

:-)

Die zweite Woche hat Fraule aber reserviert und bezahlt, dann kann ja nichts mehr schief gehen….oder? Reservierung wurde eben bestätigt 

die erste Woche heisst es also zum freien Strand zu laufen- das ist ein Stück und meine Familie ist es gewohnt, dort höchstens 600 Meter zum Strand zu laufen. Tja….das können sie jetzt vergessen aber ehrlich… Gassi muss ich doch sowieso 😉 

:-)

Fraule hat bisschen Angst, ob ich als Dalmatiner Probleme mit der Hitze bekomme aber ich habe hier in Deutschland auch 36 Grad gehabt und so heiss wird es laut Prognose nicht. Und ich habe Schuhe für meine Pfoten im Sand und das Meer vor der Nase. Wir freuen uns 

www.laspiaggiadipluto.com 

Urlaub Inzell (Chiemgau)

:-)
:-)

Vom 08.06. bis 15.06. waren wir in Inzell im Urlaub. Ein Ort zum Erholen und ankommen. Mein Fraule verbindet Inzell mit etwas sehr persönlichem. Inzell kann man nicht beschreiben, man muss es gesehen haben  Deshalb hier nur Fotos-die sprechen ihre eigene Sprache  Den Königsee konnten wir leider nicht mehr besuchen, da mein Fraule bisschen tollpatschig war (Sturz) und mein Miniherrchen krank wurde. Nächstes mal wieder 🙂 

Bad Reichenhall

Fix und alle

Besuch im Restaurant/Dachterasse

Frillensee

Wanderung zum Frillensee

Frillensee

Windbeutelgräfin Ruhpolding

Traunstein

Abendstimmung

Unschuldig 

;-)

So heißt mein Minifraule lol

Zur Freude meines Fraules (Hatschi) direkt vor der Nase-aber traumhaft schön

Weg nach Inzell

Windbeutelgräfin Ruhpolding

Terrasse

Terrasse

Moorerlebnispfad Inzell

Moorerlebnispfad Inzell

Eine kleine Abkühlung im Moor

Unsere Terrasse

Aussicht Terasse