Der Tag der Tage- die Überraschung

Seit Fraule weiß, dass Riccardo und Waltraud kommen, hat sie eine Überraschung geplant. Viele Wochen hat sie es geheim gehalten und mit der Überraschung geplant und WhatsApp geschrieben. Zugegeben war es sehr schwer, es geheim zuhalten zumal Riccardo sämtliche Register gezogen hat um wenigstens etwas rauszufinden 🙂 aber Fraule blieb hart. Fraule weiß, dass die zwei meine Schwester Daisy so gerne sehen würden. Daisy wohnt etwa 30 km von uns entfernt. Also wurde heimlich ein Treffen organisiert und geplant und Fraule dankt Sandra (Besitzerin) fürs Mitmachen und nichts verraten 🙂

Freitag, den 25.10. war’s endlich soweit. Um kurz vor 14 Uhr sind wir aufgebrochen und haben uns auf den Weg gemacht. Im Auto hinter uns zwei Menschen, die zappelig waren, wie kleine Kinder kurz vorm Weihnachtsbaum 🙂

Als wir ankamen gab es Überraschung Nummer eins- Unsere Züchterin, Madeleine, hat sich nach ihrer Nachtschicht und kurzem Schlaf die zwei Stunden mit Mama Luna und Amy auf den Weg zu uns gemacht. Das hat Fraule aber erst am Vorabend mit Madeleine ausgeheckt. 🙂

Fraule hat Riccardo noch nie sprachlos erlebt aber alleine das Gesicht war’s schon wert. Auch Waltraud war mega überrascht. Und dabei war das noch nicht mal die Monate lang angekündigte Überraschung lol

Wir waren zwar schon am richtigen Ort aber noch nicht 100 Prozent am richtigen Haus, wir mussten ein Haus weiter. Und dort stand sie dann: Sandra mit Daisy 🙂 und plötzlich überschlugen sich die Dinge. Sandra wusste auch nicht, dass Madeleine kam. Jedenfalls waren plötzlich so viele strahlende Gesichter und Fraule war so erleichtert, genau so hat sie sich es erhofft.

Mit 7 Dalmis ging’s spazieren und danach gab es lecker Kuchen und Kaffee und Pferde 🙂

Wir hatten alle unseren Spaß, Mensch wie Tier. Es war ein wunderschöner Nachmittag. Und ich? Ich hatte nur Augen für Amy 🙂

Sieben auf einen Streich

Weitere Bilder folgen, es sind einfach zu viele schöne. Hier sind auch wieder Bilder von Riccardo dabei, seine Kamera ist einfach top 🙂

Daisy
Amy und ich

Ausflüge

Gestern waren wir im Blautalcenter bei den Körperwelten der Tiere. Für Riccardo und Milena war es das erste Mal, für Yannick und Fraule das zweite Mal. Danach gab es eine kleine Stärkung beim Bäcker und eine kleine Abendrunde.

Heute sind wir am Hochsträss gelaufen. Das Wetter war herrlich und die Aussicht traumhaft. Leider hat das Bergpanorama gefehlt aber man kann ja nicht alles haben. 🙂 Herrlich war es allemal:)

Heute sind die meisten Fotos von Riccardo. Er hat einfach die bessere Kamera gg

Ein schöner Ausflug

Heute haben wir einen Ausflug zum Blautopf mit anschließendem Mittagessen gemacht. Erst war es neblig aber die Sonne hat es tatsächlich geschafft, sich durchzusetzen so dass es ein schöner, sonniger und trockener Tag war. Anschließend sind wir wieder eine schöne Runde durch den Wald gelaufen. Was Agi und ich getrieben haben, brauche ich-glaub ich- nicht extra erwähnen lol

ENDLICH

Endlich ist es soweit, das warten hat ein Ende- Waltraud, Riccardo und die drei Musketiere sind da 🙂 Fraule wurde mega überrascht, sie hat überhaupt nicht damit gerechnet, dass die fünf sich nach der Anreise noch auf den Weg nach Ulm machen. Im Gegenteil, Fraule gab fleißig Tipps, was man in ihrer Geburtsstadt alles machen kann, und plötzlich kam ein Foto vom Haus per WhatsApp mit der Frage: daheim? Lol

Die Freude war riesig, die Überraschung ist gelungen. 🙂

Mein Bruder Agent und ich haben uns nach anfänglichen Schwierigkeiten (aufgrund eines unschönen Ereignisses im März beim Welpentreffen war ich nicht entspannt, damit hat Agent nichts zu tun) blendend verstanden und auch Onkel Flip und mein Papa waren total cool und entspannt. Schon bald sind wir zu viert durch die Gegend gedüst. Wir freuen uns auf die nächsten Tage 🙂 Und wenn man bedenkt, dass drei intakte Rüden aufeinander getroffen sind, war dieses wirklich höchst anständig von allen Vierbeinern 🙂

Good news

UPDATE 18.10.19 meine Bauchspeicheldrüse ist in Ordnung juhu 🙂 🙂

Heute fing mein Tag blöd an. Fraule hat mir kein Frühstück gegeben. Und dann ging es auch gleich weiter-sie ist mit mir zur Tierärztin gefahren. Und da war es wieder, mein Trauma. Ich habe gezittert und meinem Fraule ein ganz schön schlechtes Gewissen gemacht. Aaaaaber- es war wichtig. Ich wurde nämlich geröntgt um vielleicht Deckrüde zu werden.

Uuuuund- tadaaaaa

HD A und Spondylose 0 🙂

Zugegeben war das Aufwachen dieses mal nicht ganz so toll. Ich habe mit dem Kopf geschlagen, war absolut orientierungslos und die Augen waren sehr unruhig. Schon Recht so, gleich mal Fraules Gewissen nochmal Tonnen schwer beladen.

Ich bin irgendwie ins Auto getorkelt, das hat uns von unwissenden auf der Straße seltsame Blicke eingebracht. Daheim war’s aber voll cool, Herrchen hat mich die Treppen hochgetragen 🙂 schlafen wollte ich aber auf keinen Fall mehr, ich bin tapfer torkelnd wach geblieben obwohl Fraule alles mögliche versucht hat….

Blut wurde mir auch abgenommen, da ich immer wieder mal Probleme mit der Verdauung habe, wollte Fraule gleich die Bauchspeicheldrüse checken lassen. Sicher ist sicher!

Wenn da auch alles fein ist, geht’s nächstes Jahr in die Schweiz zu Desiree oder in D zu Madlen zur Zuchtbeurteilung. Ich hoffe, ich kann die beiden genauso easy um meine Pfoten wickeln, wie alle anderen. Bin gespannt 🙂

Wuff,stay tuned 🙂

Bei Fraules Arbeitsstelle

Heute Nachmittag hat Fraule mich mitgenommen zu ihrer Arbeitsstelle. Sie hat ein berufliches Gespräch geführt und da das Haus fast leer war, und es einen Raum für uns gab, durfte ich mit, hurra. Anfangs hab ich total gezittert, meistens, wenn ich etwas nicht kenne, ist es der Tierarzt ;( aber das verging schnell wieder. Fraule und ihr Gesprächspartner sagten, dass ich sehr lieb war. 🙂 Hab auch einen Kauknochen bekommen, das war klasse 🙂