Ich habe keine Ahnung mehr wie es dazu kam aber irgendwie waren wir der Meinung , dass sich süsse Kaninchen im Garten gut machen würden. Mein Mann war nicht sonderlich begeistert aber da wir den besten Mann und Papa haben, hat er dann murrend zugestimmt. Voraussetzung-Sommer 2021.. Ich habe mich auf die Suche nach einer seriösen Züchterin gemacht und uns für 21 für ein weisses Kaninchen vormerken lassen (jaja Snowball und so) und hab dabei unseren Felix gefunden. Ein weisses, kleines etwas mit blauen Knopfaugen. Aber er war zu früh, wir dürfen doch erst 21.. Nun ja.. Hüstel.. Ich habe ihn gekauft und seine Schwester gleich mit. Die Züchterin war zum Glück so lieb und damit einverstanden, dass die 2 noch bis zum Ende des Sommerurlaubs bei ihr bleiben können, immerhin handelte es sich noch um mehrere Wochen.

So hatten wir noch Zeit, ein anständiges zuhause im Garten für die 2 zu planen und umzusetzen, mein Mann hat fleißig gebaut und raus kam ein grosses Plätzchen für die 2 Fellknäuel. Kaninchen sind sehr anspruchsvoll, sie sind kein Partner für ein Meerschweinchen und sind nicht glücklich im Käfig oder im Ministall. Sie brauchen Artgenossen, eine anständige Ernährung und viel Platz. Auch einen Tierarzt brauchen sie wenn es sein muss.

Es kam der langersehnte Tag, wir konnten sie abholen. Ich behaupte, die 2 haben sich schnell wohlgefühlt nuuuuuur: Akito war mit den beiden nicht einverstanden, im Gegenteil, ich denke er sah sie im Geiste schon in der Gefriere als Barf…

Und ich dachte der Plan ist gescheitert nur aufgeben kommt nicht in Frage. Akito war voll neben der Spur, raste um den Stall und wäre am liebsten reingekrochen. Felix und Fiona haben es zum Glück schnell gelassen gesehen und sich nicht mehr so doll erschreckt während Akito nahe am wahnsinn war.

Also kam es soweit, dass Akito nur noch am Geschirr und Schleppleine in den Garten durfte und er grossen Abstand halten musste. Er war so aufgeregt er konnte nicht mal mehr ein kleines Geschäft erledigen. Also gingen wir eben weg vom Haus so dass er da Ruhe hatte. Irgendwann fingen wir an, die Abstände zum Stall zu verkleinern, er durfte schauen und auch näher ran, wenn er ruhig blieb. Er blieb ruhig aber hat vor Anspannung gezittert.

Irgendwann war es kein Thema mehr und die Schleppleine mit Geschirr konnte schnell wieder wegbleiben.

Seit einigen Wochen sind Akito und Felix die dicksten Kumpel. Sie spielen, sie geben sich Küsschen, sie rennen nebeneinander her (natürlich durch Zaun getrennt!) und Wehe Akito darf den beiden nicht Hallo sagen-Felix kommt im Gegenzug sofort raus, wenn er Akito im Garten wahrnimmt. Einfach süss 🙂

Es muss nicht funktionieren so ein Kaninchen-Hund-Team. Aber ein wenig Zeit muss dann schon investieren. Wir hatten Glück und sie lieben sich heiss und innig. Es hätte auch anders ausgehen können. Aber ohne Zaun trau ich mich dann doch nicht 🙂 Sicherheit geht vor. Aber sie haben auch so ihren Spass 🙂

Brüder im Herzen

Was ich leider erwähnen muss…. Mein Mann hatte heute einen chirugischen Eingriff, weil er ein wundervolles Zuhause für Felix und Fiona gebaut hat.. Er hat sich vor ein paar Wochen ein Holzstück vom Stall ins Knie gerammt, wir haben es fast nicht rausbekommen. Leider blieb ein Stück im Knie zurück, dass heute entfernt wurde. Du bist der allerbeste Schatz.