Ein genialer Ausklang

Am Abend gab es nochmal eine hammergigantische Überraschung- Oscar kam spontan mit seinem Frauchen wir haben uns echt riesig gefreut. Wir sind nochmal eine große Runde gelaufen und mein Fraule ist so stolz auf mich.

Ich war abrufbar, brav und lief überwiegend an der lockeren Leine nebenher obwohl Oscar dabei war (der übrigens wie immer total brav war)

Verregnete Morgenrunde

Heute morgen sind wir eine Runde auf dem Hochsträß gelaufen. Passend zum Herbstanfang war es grau, regnerisch und deutlich kühler. Da der Wind dort immer wieder unterschätzt wird, hat Fraule mir meinen Mantel angezogen, was sich als richtig erwiesen hat 🙂

Heute hab ich auch gar nicht so an der Leine gezogen, außer, ich hatte was sehr spannendes in der Nase. Ich bin auch längere Zeit und längere Strecken brav an der hängenden Leine gelaufen. Fraule hat zu wenig Leckerlis eingepackt, ist das zu fassen?

Es war eine sehr schöne, längere Gassistrecke, die auch bei Regen schön ist. Bei Sonne sieht man immer wieder das Bergpanorama, so dass man beim laufen aufpassen muss, weil man den Blick nicht abwenden kann. Hätte Fraule auf ihre SD Karte aufgepasst, gäbe es noch Bilder davon aber.. lassen wir das 😉

Exotic Spots Cinnamon Swirl (genannt Mama)

Die Schöne auf dem Bild ist meine Mama, Exotic Spots Cinnamon Swirl, genannt Luna oder eben für mich Mama ❤️ sie ist 55,5 cm groß und 21 kg leicht (das sagt man bei Ladys so, stimmt’s?) Meine Mama habe ich bereits eingeholt, ich bin 61 cm groß, wenn Fraule richtig gemessen hat und die Waage zeigte in Italien 24,6 kg an.

Mama ist Zuchthündin in der Zuchtstätte sweet chocolate dots von Madeleine Eichkorn und wohnt Nahe der Schweizer Grenze im schönen Schwarzwald. Sie wohnt dort mit einer weiteren schönen Dalmatiner Hündin (Amy) und einem Pferd ❤️

Und auch für sie waren wir der erste Wurf.

Und wie alle Jungs sagen: meine Mama ist die Schönste und Beste ❤️

Flip Flop von der Ora Maritima (genannt Onkel Flip)

Das ist mein Onkel Flip, er wohnt ebenfalls wie Papa und Agi bei Riccardo und Waltraud und ist Teil der „drei Musketiere“ wie Fraule das Trio nennt. Mein Onkel Flip macht seinem Namen alle Ehre, er ist flippig und kann seinem Herrchen in die Arme hüpfen und dabei noch die Zunge raus strecken. Fraule muss fragen, ob es das Bild noch irgendwo einfach zu finden gibt… Ich sag ja nur SD Karte, Fraule…

Flip ist mit seinem Herrchen ebenfalls im Hundesport aktiv 🙂