Was meint Fraule damit?

Schnipp schnapp Eier ab- was bedeutet das? Das hat Fraule heute wieder gesagt. Hintergrund ist, dass ich momentan wieder so plemplem in der Birne bin und nichts anderes mehr im Kopf habe, als zu schnüffeln und so schnell wie möglich zu den Duftstellen hin zu kommen. Dabei ist es mir auch völlig wurscht, ob Fraule an der Leine dran ist oder nicht oder ob sie Leberwurst in der Hand hat oder einen goldenen keine Ahnung was. Ich bin nicht mehr ansprechbar. Also wirklich gar nicht mehr. Leckerlis ignoriere ich auch. Für einen Rüden völlig normal aber Fraule fragt sich, wie sie das künftig handhaben soll denn daheim mutiere ich zum Chorknaben. 

Mein Fraule spinnt

Leute, mein Fraule spinnt. So eine völlig absurde Idee- sie meint, ich sollte mich mal an die Badewanne gewöhnen. Kann man das glauben? Ich hab mich wirklich noch nie nie nie nie in irgendeinem Mist gewälzt oder im Matsch gebadet aber Fraule sagt, wir fahren in den Urlaub ans Meer und da muss man Sand und Salzwasser ausspülen. 

:-)

Sie hat mich in die Wanne gesetzt und einfach nur geklickt. Ich war sooo aufgeregt und konnte gar keine Leckerlis nehmen am Anfang. Aber alleine das Klickgeräusch hat mich tatsächlich beruhigt, so dass ich sie doch irgendwann nehmen konnte:)  ist auch gar nichts schlimmes passiert. Ich saß nur drin und Fraule hat sich am Schlauch zu schaffen gemacht, ohne das Wasser anzumachen. Sie hat den Schlauch bewegt und immer fleissig geklickt. Dann durfte ich wieder raus und bekam meinen Kong mit Leberwurst gefüllt. Ich glaub dafür geh ich gerne in die Badewanne. 

:-)

Aber schaut mal mein Blick… Zum Mitleid bekommen oder? Aber war gar nicht schlimm  bin ja ein brave Heart ❤️ 

Problem

Nachdem die letzten Tage ganz toll gelaufen sind, hat Fraule versucht, das Füttern zu ziehen. Also auch Mal zu clickern und erst beim zweiten click dann ein Leckerli zu geben. Hat zwar funktioniert aber sie sagt, es fühlt sich so nicht richtig an. 

:-)

Und dann hab ich alle Viere in den Boden gerammt. Oh Himmel was hat in dem Busch denn da so gut geduftet? Fraule hat gesehen, dass ich ganz dicke Backen bekommen habe und mich aufgerichtet habe. Die willige Dame könnte ja noch in der Nähe sein  ab diesem Moment wollte ich wie ein junges Huhn durch die Gegend flattern, konnte aber meinen Leckerlis nicht widerstehen. Fraule sagt, ich habe die Konzentration immer wieder auf sie gerichtet, konnte sie aber nicht halten. Ich meine.. hallo? Hier war eine gut riechende Dame unterwegs und das ist für einen jungen, potenten Rüden schon nicht ganz ohne. Jedenfalls ist Fraule stolz und zufrieden. Und sie hat Globulis rausgeholt… Mag sie mein Singsang etwa nicht? Muss ich lauter werden? Lol 

HOOOORMOOOOONE OHHHHO HORMOOOONEEEE OHHHOHHHO

In der Mittagsrunde sind wir heute eine andere Runde gelaufen. Fraule sagte was von Generalisierung oder sowas. Es wäre wichtig zu verstehen, dass auch woanders der Click gilt. Nuuuur hat Fraule die Rechnung ohne meine Nase gemacht. Und die sagte, dass das Fräulein heute morgen wohl genauso hier gelaufen ist.  Schluss war es mit der Konzentration und ich fand, ziehen wäre besser als brav zu laufen. Aber da habe ich die Rechnung ohne Fraule gemacht denn die blieb knallhart stehen. Also habe ich irgendwann entschieden, dass es besser ist zu kooperieren und für click ein Leckerli zu kassieren. Manno 😉 

Fraule ganz stolz

Tag 3 und Fraule ist mega stolz und glücklich. Das clickern macht viel Spaß, wir erzielen Fortschritte und sie sagt, ich bin viel aufmerksamer. 🙂 

:-)
:-)

Click für Blick klappt super aber heute hab ich die kleine süße Cookie getroffen. Da war es vorbei mit lustig, ich wollte so gerne zu ihr. Aber Fraule blieb hart zumal ich Cookie bissl zu stürmisch bin. Fand ich doof ABER ich habe mich viel schneller beruhigt.  ich bin halt ein Superhund  🙂 

Clicker Part 1

:-)

Soooo heute ging es es richtig los. Dass ich das Prinzip des Clickers verstanden habe hat Fraule schnell gesehen. Als sie den Clicker rausgeholt hat, habe ich mich freudig wedelnd hingesetzt und Fraule angeschaut. Also hat sie die Leine am Halsband befestigt uuuuuund: ich war der Leinenführigste Hund auf der Erde. Fraule hat nicht schlecht gestaunt. Danach wurde ich am Geschirr angeleint, was Freizeit bedeutet uuuund: ich war der Leinenführigste Hund auf der Erde  jetzt war Fraules Gesichtsausdruck irre lustig 😉 

Ich war so brav, hab fast vergessen mein Geschäft zu verrichten. Im Freilauf war ich auch suuuuper brav und der click hatte auch im Freilauf-Fuß seine volle Wirkung. Ich soll nun ein neues Kommando lernen. Nämlich „Leine“. Das bedeutet, dass ich nicht streng Fuß laufen  muss, sondern einfach locker an der hängenden Leine. Das krieg ich bestimmt hin. Bin doch ein toller Bube <3

Die Konditionierung

Heute hat Fraule mit dem clickern begonnen. Heißt, ich wurde konditioniert und da ich ja ein intelligenter Hund bin habe ich sehr schnell verstanden, dass ein click leckeres bedeutet. 

Fraules Plan lautet nun die Leinenführigkeit zu trainieren und Hundebegegnungen zu entspannen. 

:-)

Erste Übung für heute: Fraule zwei Sekunden anschauen dann gab es einen click. Mit Bravour sehr schnell gemeistert.  Und da sie weiß wie schnell man aufdringlich betteln kann (in liebevoller Erinnerung an unser Pferd Josi) hat sie auch sofort das Wort : Ende eingeführt. Ende bedeutet, es gibt keinen click mehr, Punkt aus basta 🙂