Happy Wufftag

Wuff Wuuuuuuff

Heute haben wir unseren ersten Geburtstag 🙂 

Seit einem Jahr machen wir die Welt unsicher und unsere Menschen glücklich <3 

Alles Liebe auch an meine Geschwister Agent (sweet chocolate dots Agent of Switzerland), Maggie (sweet chocolate dots Amira the brave), Daisy (sweet chocolate dots Amila the Happy sun) Lucy(sweet chocolate dots Amalia the happy), Phoebe(sweet chocolate dots Alia  the sunshine) Anouk (sweet chocolate dots Anouk the Grizzly) und Paul (sweet chocolate dots Aramis) 🙂 

Zuchtstätte sweet chocolate dots

Birthdayboy

Ein verhängnissvoller Grashalm

Am Samstag, den 15.06. kamen wir wieder aus einem wunderschönen und erholsamen Urlaub aus Inzell zurück. (Bericht folgt)

Fraule ging mit mir ausgiebig Gassi-zumindest lautete so der Plan. Ich durfte frei laufen, rennen, toben, mich freuen… Und dann hüpfte ich ins Getreidefeld. Man war das lustig und kitzelte so toll am Bauch. Doch was war das? Plötzlich stoppte ich und schlich zu meinem Fraule zurück, die bereits über meinen Feldausflug zum schimpfen angesetzt hat. Sie hat dann relativ schnell gemerkt, dass etwas nicht stimmt, da ich gehustet und mich hingelegt habe. Ich würgte und würgte und es kam nichts als weisser Schaum. Ich habe versucht aufzustehen und weiterzulaufen aber da ging einfach nicht lange bis ich wieder würgen und mich hinlegen musste. Fraule hatte schwer zu kämpfen bis ich wieder im Auto war. Unterwegs rief sie mein Herrchen an, der dann schon mit Wasser bereit stand. Ich trank… Und erbrach das Wasser schwallartig wieder. Tja, da hat Fraule dann ganz schnell in der Tierklinik angerufen, wir sollten sofort losfahren. Der Verdacht war schnell geschöpft, dass mir eine Granne im Hals steckt, oder ich eben einen Infekt habe. Die Ärztin überlies meinen Menschen die Entscheidung, ob auf Verdacht behandelt wird oder ob eine Endoskopie gemacht werden soll. Jedenfalls saß ich auf dem Tisch und wurde plötzlich soooo müde. Zuvor hat mich auch noch eine Mücke gestochen oder sowas. Aufgewacht bin ich dann auf einer Decke mit Infusion im Bein. Ich hatte einen Grashalm eingeatmet, der in die Lunge gewandert ist und bereits in der zweiten Bronchialabzweigung war.  Krass oder? Darum liebe Kumpels und Kumpelines da draußen-haltet die Luft an, atmet flach im Feld oder noch besser: BLEIBT DRAUSSEN! 😉 

Ein Danke nochmal von Fraule an Riccardo und Anke für die seelische Unterstützung<3 und danke an alle Mitglieder der Sweet chocolate dots WhatsApp Gruppe<3 

Ein Wochenende am Bodensee

Mit meiner Schwester Lucy

02.03. bis 04.03.19

Ein spannendes Wochenende liegt hinter uns. Am 02.03. haben wir uns auf den Weg nach Konstanz gemacht und wir haben uns mit einigen meiner Geschwister, meinem Papa und meiner Mama und weitere Hunde getroffen. Natürlich waren auch meine Züchterin, ihre Mama und viele andere dabei. Sogar eine Fotografin hat sich auf den Weg gemacht. Meeeeega spannend, toll und einfach wuffastisch.

Danach ging es ins Hotel. Wer ein super Hotel sucht in dem Hunde nicht nur geduldet, sondern auch willkommen sind, ist im Ko’ono genau richtig. Einfach toll, ich durfte zum Frühstück und Abendessen mitkommen 🙂 

Am Tag drauf hatte Fraule dann ihren 25. Geburtstag mit 15 Jahren Erfahrung (hihihi), den haben wir auf der Insel Mainau verbracht, die in Laufweite (ca.45 Minuten) liegt. Es war zwar nicht blühend, aber auf jeden Fall trotzdem herrlich. Abends haben meine Menschen dann hawaiianisch gegessen. Fraule wusste erst nicht, wie sie den Riesen Burger essen soll, aber irgendwie ging es ohne kleckern:) und lecker war es wohl auch. 

:-)

Am Tag drauf mussten wir wieder abreisen, wären aber gerne noch ein paar Tage geblieben. Ko’ono, wir kommen wieder!  Darauf ein dickes WUFF 

Foto: Kerstin Rieber Fotografi

Mit meinem Papa Yukon

Gassirunden

Die ersten Abenteuer von mir waren unsere Gassirunde. Wir haben das Glück-obwohl wir in Ulm wohnen-sehr ländlich zu sein und sehr reizarm. Was auf der einen Seite natürlich super ist, ist auf der anderen Seite wieder nicht so toll. Denn alles, was ich hier nicht kennenlerne (Stadtgeräusche, viele Menschen, viele andere Hunde, Ablenkung) muss extra mit mir geübt werden. Dafür kenne ich hier Traktoren mit und ohne Anhänger, Mähdrescher etc., Wildtiere, Radler, Jogger und Familien die spazieren gehen. Alles was einem Hund so begegnet  auf dem Land-bin halt ein Landei 

;-)

Start

Ich-Newborn
Wuff, hier bin ich. Geboren am 24.06.2018  um 14.15 Uhr und stolzen 333 gr. als „Herr Hellblau“. Mein kompletter Name lautet „Sweet Chocolate dots Akito the brave Heart“, für meine Familie und Freunde aber nur Akito.  Mein Fraule hat im Sommerurlaub in Italien auf der Facebook Seite von meiner Züchterin mein Bild gesehen und es war die sprichwörtliche Liebe auf den ersten Blick. Fraule hat Kontakt aufgenommen und auch sehr schnell Antwort bekommen. Mein Fraule ist mit Minifraule im Sauseschritt zum Pool, in dem Herrchen und Miniherrchen gerade eine Menge Spaß hatten um die Bilder zu zeigen. Eigentlich durften die zwei Männer nur noch abnicken, was die Damen des Hauses bereits beschlossen hatten 😉 

Am 25.08.2018 durfte ich dann mit meiner Familie in mein neues Zuhause reisen und seitdem bin ich in einem wunderschönen Teilort von Ulm bekannt“wie ein bunter Hund“. Mit mir wohnen dort noch zwei Katzen und einige Fische.  Ich jedenfalls fühle mich „Dalmiwohl“ 🙂 

Hier erzähle ich Euch von meinen kleinen und großen Abenteuern und wenn mein Fraule verstanden hat, wie das hier genau funktioniert gibt’s bestimmt auch Bilder dazu. Sie ist zwar total cool und lieb aber technisch nicht unbedingt die Begabteste 😉 

Ihr könnt mir auch gerne auf Instagram folgen. Ihr findet mich unter akitos_welt_ 

Wuff, Euer Akito