ENDLICH

Endlich ist es soweit, das warten hat ein Ende- Waltraud, Riccardo und die drei Musketiere sind da 🙂 Fraule wurde mega überrascht, sie hat überhaupt nicht damit gerechnet, dass die fünf sich nach der Anreise noch auf den Weg nach Ulm machen. Im Gegenteil, Fraule gab fleißig Tipps, was man in ihrer Geburtsstadt alles machen kann, und plötzlich kam ein Foto vom Haus per WhatsApp mit der Frage: daheim? Lol

Die Freude war riesig, die Überraschung ist gelungen. 🙂

Mein Bruder Agent und ich haben uns nach anfänglichen Schwierigkeiten (aufgrund eines unschönen Ereignisses im März beim Welpentreffen war ich nicht entspannt, damit hat Agent nichts zu tun) blendend verstanden und auch Onkel Flip und mein Papa waren total cool und entspannt. Schon bald sind wir zu viert durch die Gegend gedüst. Wir freuen uns auf die nächsten Tage 🙂 Und wenn man bedenkt, dass drei intakte Rüden aufeinander getroffen sind, war dieses wirklich höchst anständig von allen Vierbeinern 🙂

Good news

UPDATE 18.10.19 meine Bauchspeicheldrüse ist in Ordnung juhu 🙂 🙂

Heute fing mein Tag blöd an. Fraule hat mir kein Frühstück gegeben. Und dann ging es auch gleich weiter-sie ist mit mir zur Tierärztin gefahren. Und da war es wieder, mein Trauma. Ich habe gezittert und meinem Fraule ein ganz schön schlechtes Gewissen gemacht. Aaaaaber- es war wichtig. Ich wurde nämlich geröntgt um vielleicht Deckrüde zu werden.

Uuuuund- tadaaaaa

HD A und Spondylose 0 🙂

Zugegeben war das Aufwachen dieses mal nicht ganz so toll. Ich habe mit dem Kopf geschlagen, war absolut orientierungslos und die Augen waren sehr unruhig. Schon Recht so, gleich mal Fraules Gewissen nochmal Tonnen schwer beladen.

Ich bin irgendwie ins Auto getorkelt, das hat uns von unwissenden auf der Straße seltsame Blicke eingebracht. Daheim war’s aber voll cool, Herrchen hat mich die Treppen hochgetragen 🙂 schlafen wollte ich aber auf keinen Fall mehr, ich bin tapfer torkelnd wach geblieben obwohl Fraule alles mögliche versucht hat….

Blut wurde mir auch abgenommen, da ich immer wieder mal Probleme mit der Verdauung habe, wollte Fraule gleich die Bauchspeicheldrüse checken lassen. Sicher ist sicher!

Wenn da auch alles fein ist, geht’s nächstes Jahr in die Schweiz zu Desiree oder in D zu Madlen zur Zuchtbeurteilung. Ich hoffe, ich kann die beiden genauso easy um meine Pfoten wickeln, wie alle anderen. Bin gespannt 🙂

Wuff,stay tuned 🙂

Bei Fraules Arbeitsstelle

Heute Nachmittag hat Fraule mich mitgenommen zu ihrer Arbeitsstelle. Sie hat ein berufliches Gespräch geführt und da das Haus fast leer war, und es einen Raum für uns gab, durfte ich mit, hurra. Anfangs hab ich total gezittert, meistens, wenn ich etwas nicht kenne, ist es der Tierarzt ;( aber das verging schnell wieder. Fraule und ihr Gesprächspartner sagten, dass ich sehr lieb war. 🙂 Hab auch einen Kauknochen bekommen, das war klasse 🙂

Ein genialer Ausklang

Am Abend gab es nochmal eine hammergigantische Überraschung- Oscar kam spontan mit seinem Frauchen wir haben uns echt riesig gefreut. Wir sind nochmal eine große Runde gelaufen und mein Fraule ist so stolz auf mich.

Ich war abrufbar, brav und lief überwiegend an der lockeren Leine nebenher obwohl Oscar dabei war (der übrigens wie immer total brav war)

Verregnete Morgenrunde

Heute morgen sind wir eine Runde auf dem Hochsträß gelaufen. Passend zum Herbstanfang war es grau, regnerisch und deutlich kühler. Da der Wind dort immer wieder unterschätzt wird, hat Fraule mir meinen Mantel angezogen, was sich als richtig erwiesen hat 🙂

Heute hab ich auch gar nicht so an der Leine gezogen, außer, ich hatte was sehr spannendes in der Nase. Ich bin auch längere Zeit und längere Strecken brav an der hängenden Leine gelaufen. Fraule hat zu wenig Leckerlis eingepackt, ist das zu fassen?

Es war eine sehr schöne, längere Gassistrecke, die auch bei Regen schön ist. Bei Sonne sieht man immer wieder das Bergpanorama, so dass man beim laufen aufpassen muss, weil man den Blick nicht abwenden kann. Hätte Fraule auf ihre SD Karte aufgepasst, gäbe es noch Bilder davon aber.. lassen wir das 😉